Nie wieder Wasser schleppen – Ganz ohne Strom aus der Steckdose

Katharina

Wasserversorgung ohne Strom – Wasser für Pferde im Offenstall

Die Wasserversorgung im Offenstall gestaltet sich oft als schwierig und anstrengend. Nicht jeder Offenstall verfügt über den Luxus, Strom aus der Steckdose zu bekommen. Somit verbringen wir Pferdemenschen oft viel Kraft und Zeit damit, Wasser in Bottiche zu schleppen. Wie ihr nie wieder Wasser schleppen müsst und somit die Wasserversorgung ganz ohne Strom für eure Pferde gewährleisten könnt, erfahrt ihr hier ➡

Wasser ins Fass pumpen ohne Strom? Das hört sich doch zu schön an, um wahr zu sein 😉 Aber es ist so. Ich schleppe schon lange kein Wasser mehr.

Also ich glaube, es gibt ja im Sommer nichts schlimmeres, als bei der Hitze Wasser durch die Gegend zu schleppen.

Wie ihr wisst, habe ich an jeder meiner Koppel einen Bach. Wenn ihr jetzt denkt: Boah, was beschwert die sich denn, das Wasser ist doch schon an der Wiese! Ja, zugegeben, natürlich ist das pures Glück 😀

Aber auch das Wasser aus dem Bach muss erstmal in die Fässer. Denn bei uns darf man den Bach nicht mit einzäunen und als Tränke nutzen (aber davon mal abgesehen, wäre es auch zu steil. Man müsste erst einen Weg in den Bach bauen).

Wenn es richtig heiß ist, trinken meine beiden schon mal 120-180 Liter weg. Und dann das mit einem Eimerchen voll machen, ist echt „nervig“ und anstrengend…

Also: Warum das Leben schwer machen, wenn es doch auch einfach geht 😉

Ihr braucht:

Schließt den Gartenschlauch an die Pumpe an und verlegt den Schlauch zum Wasserfass. Denkt aber daran, dass die Pumpe jetzt nicht soooo viel Power hat. Der Weg sollte nicht allzu steil und nicht zu weit sein.

Legt die Pumpe nun in den Bach. Sucht eine Stelle aus, die nicht ganz so matschig ist, da die Pumpe sonst den ganzen Schmodder mit anzieht. Schließt nun die Klemmen an die Batterie an, schaltet die Pumpe ein und hängt den Schlauch ins Fass. Fertig! 😀

Wasserversorgung Offenstall ohne Strom

Wasserversorgung Offenstall ohne Strom

(Wenn ihr euch fragt, warum da eine Spülbürste hängt: das könnt ihr hier nachlesen)

Wasserversorgung Offenstall ohne Strom

Während das Fass voll läuft, äppel ich in der Zeit ab. Denn bis das Fass voll ist, dauert es schon ein paar Minuten. Aber das ist mir egal, immerhin muss ich nicht mehr in den Bach steigen 😉

Noch ein Tipp 💡 Wenn ihr euer Elektrozaungerät mit einer Autobatterie betreibt, dann schaut doch, ob ihr das Gerät nicht in der Nähe des Baches und der Pumpe unterbringen könnt. So benötigt ihr nur eine Batterie und müsst nur die Klemmen tauschen.

Ihr könnt die Pumpe natürlich auch für euer Pferd anwenden. Z. B. könnt ihr damit die Beine abspritzen oder das Pferd ein bisschen abduschen (aber langsam an den Beinen beginnen, Bachwasser ist sehr kalt). Nayeli mag das total 😀

Wasserversorgung Offenstall ohne Strom

Wasserversorgung Offenstall ohne Strom

Mit einem enstsprechenden Aufsatz habt ihr auch eine schöne Brause 🙂

Themen: Stall und Weide

2 comments

  • Tanja

    Hallo… Kannst du mir sagen was es für eine Tauchpumpe ist? Bei mir muss das Wasser noch den Berg rauf… Lg Tanja

    • Katharina
      Hallo Tanja, die Pumpe ist oben in der Liste verlinkt.
      Es ist nur eine kleine Tauchpumpe, viel Leistung hat die demnach nicht.Es kommt daher drauf an, wie viel Steigung vorhanden ist und wie lang der Weg von der Wasserquelle zum Fass ist. Ich würde dir, sollte Weg und Steigung doch recht viel sein, eher zu einer Benzinpumpe raten.

Schreibe einen Kommentar