Pferdeüberwachung: Wildkamera-Vergleich und brauchbares Zubehör

Katharina

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Wildkameras, die sich zur strom- und WLAN-losen Pferdeüberwachung eignen. Einige haben einen 60 Grad Blickwinkel, andere hingegen Weitwinkel mit 120 Grad. Wo liegen die weiteren Unterschiede?

 ➡ Hier könnt ihr den Beitrag „Pferdeüberwachung ohne Strom“ noch einmal nachlesen.

Da so viele von euch nachgefragt haben, welche Modelle ich eigentlich im Einsatz habe und wo die Unterschiede liegen, möchte ich euch meine Kameras einmal vorstellen und euch die jeweiligen Unterschiede erläutern. Da man die Kameras auch noch mit brauchbarem Zubehör ausstatten kann, habe ich euch dieses ebenfalls am Ende des Beitrages einmal aufgelistet.

HC-300M – Meine erste Wildkamera (gibt´s hier ➡ )

Wildkamera 300M Pferdeüberwachung

  • Integriertes Quadband GSM-Handy-Modul; unterstüzt den 2G Standard
  • 1,1 Sekunden Auslösezeit
  • 60° Blickwinkel
  • Bilder kommen direkt nach Auslösung per MMS und/oder als eMail
  • Video-Aufzeichnung mit Ton möglich
  • 12.0/5.0/3.0 Megapixel Bilder einstellbar (auf SD Karte gespeichert)
  • Maße 13cm x 8cm x 4,5cm
  • Fernbedienung
  • SMS Steuerung
  •  36 Infrarot LEDs für Nachtsicht (bis 12m im unsichtbaren Bereich, 20m im kaum sichtbaren Bereich)
  • Laser Pointer zur besseren Ausrichtung
  • Auch ohne SIM-Karte einsetzbar
  • Unterstützt SD Karten bis max. 32GB
  • Externer 6V-Anschluss für Zusatzbatterie (Blei-Gel Akku 6V mit min. 10Ah) oder Langzeitbetrieb mit Netzteil oder Solarpanel
  • Individuell programmierbarer Timer

So sehen die Fotos der HC-300M aus:


HC-550M (gibt´s hier ➡ )

Wildkamera 550M Pferdeüberwachung

Die einzigen Unterschiede zur HC-300M sind:

  • 0.5 Sekunden Auslösezeit
  • 120° Blickwinkel
  • 16.0/12.0/8.0 Megapixel Bilder einstellbar (auf SD Karte gespeichert)
  • Maße 14cm x 8cm x 6cm
  • Displayschutz-Klappe

So sehen die Bilder der HC-550M aus:

Der Blickwinkel ist also schon wesentlich größer 😀


HC-700G / 3G-Kamera – Das neuste Modell (gibt´s hier ➡ )

Wildkamera 700G Pferdeüberwachung

Die HC-700G unterscheidet sich von ihren Vorgängermodellen vor allem dadurch, dass sie mit dem 3G Standard ausgestattet ist. Die Bilder werden so schneller übertragen.

Folgende Unterschiede sind noch erwähenswert:

  • Maße 172mm* 80mm* 44 mm,
  • Stromversorgung 9V (statt 6V)
  • 48 Infrarot LEDs für Nachtsicht

Von der Qualität der Fotos unterscheidet sie sich nicht von ihrem Vorgängermodell.


Zubehör für diese Kameras:

Wie ihr diese Kameras einstellt, könnt ihr hier noch einmal nachlesen:
hier geht´s zu den Kameraeinstellungen

SMS-Befehl Codes im Überblick:

*505*: einen Foto schicken zum Telefon (nur, wenn MMS eingerichtet ist)
*500*: ein Foto senden an PC/Smartphone (eMail)
*530*: Aktivierung der Kamera
*531*: deaktivieren (sleep mode)
*520*: Informationen zum Batterie und Bildstatus


Themen: Stall und Weide

Schreibe einen Kommentar