Die Beintasche: Beim Ausritt immer alles dabei

Katharina

Warum eine Beintasche (oder wie ich sie nenne: Ausreittasche) so praktisch ist, könnt ihr hier nachlesen.

Wer kennt es nicht: Das Pferd ist endlich fertig geputzt und erstrahlt in neuem Glanz, das Wetter ist herrlich und ihr freut euch darauf, dass ihr einen schönen Ausritt machen könnt.

Also – Helm auf und los. Ich freue mich total, endlich ist es wieder warm und ich brauche keine Jacke mehr. Doch stop! Oh nee, echt jetzt? Wo soll ich denn jetzt meinen Schlüssel hin packen? Und für das Handy habe ich jetzt auch keinen Platz… 😡

In der Sattelkammer hängt noch ein alter Rucksack. Nee, zu groß und viel zu nervig dieses Geruckel auf dem Rücken. Die Gürteltasche wäre vielleicht eine Lösung, laufen ja alle mit so einem Teil rum. Zum Glück hängt auch so ein Schmuckstück verstaubt in der Kammer. Schlüssel rein, Handy rein und ein Hufkratzer passt sogar auch noch. Wie praktisch. Und nun kann es endlich los gehen.

Wir sind zurück vom Ausritt, mittlerweile habe ich die Gürteltasche über die Schulter gehangen. Warum? Das permantene Geklappere von Schlüssel und Handy ist mir leicht auf die Nerven gegangen… Davon mal abgesehen, hat mein Handy nun ein paar hübsche Kratzer auf dem Display. Zum Glück ist eine Folie drauf. Eine Gürteltasche kann zwar praktisch sein, aber wenn ich trabe oder galoppiere, ist mir die Tasche einfach zu nervig, weil sie mir einfach zu sehr schlackert.

Ich brauche etwas anderes. Eine Tasche, die vielleicht mehrere Fächer hat – das wäre toll. Aber sie darf natürlich auch nicht zu groß sein. Ihr fragt euch, warum ich nicht einfach Satteltaschen verwende? Die Antwort: Ich reite relativ selten mit Sattel. Ich habe ein Brockamp Spezial Pad, mit dem ich unterwegs bin. Zurück zu meiner Traum-Ausreittasche. Also mehrere Fächer wären toll, nicht zu klein und nicht zu groß. Rucksack kommt nicht in Frage. Befestigung nur um den Bauch ist mir zu schlackerig…

Einige Tage später habe ich sie gefunden – eine Beintasche: Meine Traum-Ausreittasche 😎

Beintasche Ausreittasche Pferdemaedel.de

Was daran jetzt so besonders ist? Die Tasche (sie wird Beintasche oder auch Bikerbag genannt) wird sowohl an der Hüfte als auch am Bein befestigt und ist damit perfekt fixiert.

Beintasche Ausreittasche Pferdemaedel.de

Dadurch schlackert die Tasche nicht rum. Ihr könnt bequem auf dem Pferd sitzen und auch in schnelleren Gangarten bleibt die Tasche gut fixiert am Bein. Dabei ist sie überhaupt nicht störend. Sie verrutscht nicht und ist wirklich super angenehm zu tragen. Mittlerweile trage ich sie fast ständig, wenn ich draußen unterwegs bin. Auch bei den Gassirunden mit den Hunden ist die Beintasche ein tolles Utensil.

Und jetzt noch was schönes: Sie hat mehrere Fächer!

Beintasche Ausreittasche Pferdemaedel.de

So bekommt ihr alles praktisch verstaut – Schlüssel, Handy, Hufkratzer und was ihr sonst noch braucht 😎

Es gibt die Taschen in vielen Formen und Farben. Auch verschiedene Größen. So könnt ihr ganz individuell nach eurer Traumtasche gucken 😀 Stöbert einfach mal ein bisschen.

Hier geht´s zu den verschiedenen Beintaschen.

Themen: Für den Mensch

1 comment

  • Julia

    Ich habe schon Ewigkeiten nach solch einer Möglichkeit gesucht. Aber darauf wäre ich im Leben nicht gekommen. Hab mir gleich 2 stück bestellt.
    Herzlichen Dank 😍 Julia + Shareef

Schreibe einen Kommentar

✪ Brockamp Pad ✪

♥ Charity Armband für Waisenfohlen ♥