Reitunfall – Was tun?

Katharina

Jedem Pferdemenschen passiert es in seiner Reiterlaufbahn mehr als einmal: man hat einen Reitunfall.
Wie ihr euch verhalten müsst und wie euch der Tierpersonalausweis bei einem Reitunfall weiterhelfen kann, erfahrt ihr hier ⇓

Inhalt
➥ Was tun bei einem Reitunfall?
➥ Stabile Seitenlage
➥ Das muss der Notruf wissen
➥ Reitunfall: Mir geht´s gut - aber wo ist mein Pferd?
➥ Tierpersonalausweis - kleiner Anhänger mit großer Wirkung
➥ Das Prinzip vom Tierpersonalausweis
➥ Was für Informationen kann ich anlegen?
➥ Wie hilft mir der Tierpersonalausweis bei einem Reitunfall?
➥ Wie kann ich einen Tierpersonalausweis erstellen?
➥ Wo kann ich den Tierpersonalausweis sinnvoll befestigen?
➥ Fazit

Was tun bei einem Reitunfall?

Stürzt ein Mitreiter vom Pferd, stoppe so schnell wie möglich und kümmere dich sofort um deinen Mitreiter. Überprüfe das Bewusstsein durch sperechen und anfassen.

Ist dein Mitreiter bewusstlos, rufe laut nach Hilfe, damit andere Personen auf dich aufmerksam werden.

Überprüfe die Atmung. Mache die Atemwege durch Neigen des Kopfes nach hinten bei gleichzeitigem Anheben des Kinns frei. Beobachte, ob sich der Brustkorb hebt und senkt und höre nach Atemgeräuschen. Kannst du eine normale Atmung beobachten, bringe die verletzte Person in die stabile Seitenlage.

Wähle umgehend den Notruf 112! Verständige ggf. auch die Polizei, falls das/die Pferd/e sich in der Nähe einer Straße oder Bahnstrecke entlaufen ist/sind, weil ein Reitunfall vorliegt und du dich primär erst einmal und die verletzte Person kümmern musst. So kann die Polizei schnellstmöglich ausrücken und dafür sorgen, dass die Pferde und andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet sind.

Das muss der Notruf wissen

✆ Wo ist der Notfall bzw. der Unfall?

  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Verletzte sind zu versorgen?
  • Welche Verletzungen liegen vor?
  • Warte immer auf Rückfragen der Rettungsstelle!

Das Gespräch wird immer von der Rettungsstelle beendet! Versuche bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, die verletzte Person zuzudecken. Dazu kannst du deine Jacke, Pullover oder Shirt benutzen, wenn möglich. Verwendet ihr beim Ausritt eine Beintasche (den Beitrag dazu könnt ihr hier nachlesen), könnt ihr euch eine Rettungsdecke für solch einen Notfall mit rein packen. Beruhigt und tröstet euren Mitreiter. Verwendet positive Wörter und erklärt immer wieder, dass Hilfe unterwegs ist.

Stabile Seitenlage

Durch die Stabile Seitenlage werden die Atemwege freigehalten und Erbrochenes oder Blut kann ablaufen. Der Mund des Betroffenen wird zum tiefsten Punkt, so wird ein Ersticken verhindert. Achtet auf Verletzungen! Immer auf die unverletzte Seite drehen.

Reitunfall - Stabile Seitenlage

Schritt 1

  • Seitlich neben dem Betroffenen knien.
  • Beine des Betroffenen strecken.
  • Den nahen Arm des angewinkelt nach oben legen, die Handinnenfläche zeigt dabei nach oben.

Schritt 2

  • Fernen Arm des Betroffenen am Handgelenk greifen.
  • Arm vor der Brust kreuzen, die Handoberfläche des Betroffenen an dessen Wange legen.
  • Hand nicht loslassen.

Schritt 3

  • An den fernen Oberschenkel greifen und Bein des Betroffenen beugen.

Schritt 4

  • Den Betroffenen zu sich herüberziehen.
  • Das oben liegende Bein so ausrichten, dass der Oberschenkel im rechten Winkel zur Hüfte liegt.
  • Kopf nach hinten neigen, damit die Atemwege frei werden.
  • Mund des Betroffenen leicht öffnen.
  • Die an der Wange liegende Hand so ausrichten, dass Atemwege frei bleiben.


Reitunfall: Mir geht´s gut – aber wo ist mein Pferd?

Man sollte in erster Linie dankbar sein, wenn einem bei einem Reitunfall nicht so viel passiert.

Liegt man nun also nun selbst auf dem Boden, holt man am Besten erst einmal tief Luft und beruhigt sich etwas. Meistens verarbeitet man dieses unschöne Erlebnis aber relativ schnell. Doch dann kommt der Schock: Wo ist mein Pferd?

Wenn man in der Halle ist oder auf dem Reitplatz ist, mag das nicht so schlimm sein. Das Pferd kann ja nicht wegrennen. Doch was ist, wenn man im Gelände unterwegs ist und das Pferd davon rennt?

Die meisten Pferde bleiben stehen, wenn sie merken, dass sie etwas verloren haben 😉 oder laufen bis zum nächsten Grünstreifen, um schnell ein paar leckere Happen ergattern zu können. Aber vielleicht war der Grund des Sturzes eine Situation, vor der das Pferd Angst hatte. Und seiner Natur entsprechend -Pferde sind Fluchttiere- rennt es davon.

Nun liegt ihr also da und das Pferd ist davon gerannt.

Ihr könnt euch erstmal selbst auf die Suche machen und Freunde und Verwandte oder Spaziergänger um Hilfe bitten. Wenn ihr Glück habt -und meistens tritt genau dieser Fall ein- hat schon jemand das Pferd entdeckt und eingefangen. Seid ihr in einer fremden Umgebung und ortsfremde Personen haben euer Pferd gefunden, kommt das eigentliche Problem des Finders: Wem gehört das Pferd??

Tierpersonalausweis – kleiner Anhänger mit großer Wirkung

Für solch einen Fall habe ich eine tolle Lösung gefunden: einen Tierpersonalausweis.
Ihr könnt für euer Tier (eigentlich für Hunde und Katzen) einen kleinen Anhänger gestalten und anfertigen lassen. Dort könnt ihr eure Handynummer mit aufdrucken lassen. Dies kann nach einem Reitunfall sehr hilfreich sein.

Das Prinzip vom Tierpersonalausweis

Das Prinzipt ist einfach: Findet jemand euer Tier, kann er entweder eure Nummer anrufen, die auf dem Ausweis hinterlegt ist oder er ruft die Notfall Hotline an. Die Leute der Notfall Hotline werden euch dann kontaktieren. Ich habe meine Nummer auf jeden Fall mit abdrucken lassen, da ich mein Handy sowieso immer dabei habe. So kann man mich auch schnell erreichen, wenn das Pferd weggelaufen ist.

Was für Informationen kann ich angeben?

Außerdem habt ihr noch die Möglichkeit, ein paar Informationen zu hinterlegen, z. B. die Telefonnummer von eurem Tierarzt oder weitere Rufnummern. Ebenso z. B. auch Hinweise auf Allergienen oder sonstiges, wie „hat Angst vor Hunden“ oder „Bitte nicht füttern“. Das solltet ihr unbedingt auch mit ausfüllen. Dieser Text wird zwar nicht mit abgedruckt, ist aber online hinterlegt.

Wie hilft mir der Tierpersonalausweis bei einem Reitunfall?

Wie schon erwähnt, kann der Finder einfach die Nummer vom Ausweis anrufen oder die Hotline wählen, die sich dann mit euch in Verbindung setzt. So seid ihr direkt mit dem Finder verbunden oder lasst euch die Infos von der Hotline durchgeben.

Ebenso kann der Finder den QR Code auf dem Ausweis einscannen und kommt so zu der Seite, wo ihr eure Informationen hinterlegt habt. Wird das Profil eures Tieres aufgerufen, bekommt ihr sofort eine eMail. Somit könnt ihr erstmal sicher sein, dass euer Pferd gefunden wurde und nicht in der Gegend rumirrt. Diese eMail sieht dann so aus:

Reitunfall - eMail

Die Informationen könnt ihr jederzeit ändern. Der Service dafür ist übrigens kostenlos. Ihr zahlt nur für die Ausweisplakette.

Wie kann ich einen Tierpersonalausweis erstellen?

Das Erstellen ist auch total simpel.
Geht zur Seite www.tierperso.de und füllt einfach die entsprechenden Felder aus, fügt ein Bild hinzu und klickt auf bestellen 🙂

💡 Fügt auf jeden Fall eure Nummer hinzu, die auf dem Ausweis zu sehen ist!

Reitunfall - PrinzipReitunfall - Daten eingebenReitunfall - Daten eingeben 2

Nach ein paar Tagen bekommt ihr dann euren Ausweis. Früher waren die Ausweise etwas größer, die neuen sind jetzt kleiner und dadaurch praktischer. Die Maße werde ich die Tage noch einfügen. Die Ausweise kommen zusammen mit einem Befestigungsring und einer transparenten Schutzhülle 🙂

Reitunfall - Anhänger

Ihr könnt euch auch gleich mehrere anfertigen lassen. Es gibt meist Aktionen, wo ihr drei Stück zum Preis von zwei bekommt 🙂

Wo kann ich den Tierpersonalausweis sinnvoll befestigen?

Den Ausweis könnt ihr nun am Pferd befestigen. Unseren habe ich am Sidepull befestigt. Man kann ihn auch am Sattel oder am Pad befestigen, aber da ich manchmal ohne Sattel oder Pad unterwegs bin, habe ich mich für das Kopfstück entschieden.

Das ganze sieht dann so aus (hier ist noch der alte Ausweis zu sehen, der größer war) :

Reitunfall - Befestigung

Reitunfall - Detail

Ich habe mehrere dieser Ausweise, die auch am Halfter und Knotenhalfter hängen, damit ich sie nicht immer abmachen und neu befestigen muss.

Da meine Pferde auf der Weide keine Halfter an haben, hilft der Ausweis dann leider nicht, wenn sie mal ausbrechen. Vielleicht fällt mir dazu nochmal eine Lösung ein. Aber momentan weiß ich leider nicht, wo man sie befestigen könnte.

Fazit

Dennoch finde ich sie sehr hilfreich und praktisch. Kommen eure Pferde mal abhanden während einem Ritt, kann der Finder euch direkt kontaktieren und euch mitteilen, wo sich euer Pferd befindet. Somit habt ihr euren Liebling schnell wieder 🙂 Auch unsere Hunde haben solch einen Ausweis.


➡ ➡ Solltet ihr euer Pferd nicht so schnell wieder finden, solltet ihr die Polizei informieren und Leute in der Umgebung (z. B. durch Social Media) auf das frei herumlaufende Pferd hinweisen. Die Polizei kann somit die Warnung auch an Rundfunk durchgeben, damit auch Autofahrer gewarnt sind und Mensch und Tier hoffentlich nichts zustößt.

Themen: Rund ums Pferd

Schreibe einen Kommentar

✪ Brockamp Pad ✪

♥ Charity Armband für Waisenfohlen ♥